Freitag, 18. September 2020

Stützpunktfeuerwehr Berga/Elster

deenfritplptrues

Aufregende Projekttage im Jugendfeuerwehrcamp Plothen vom 31.07.2014 bis 03.08.2014

Am Donnerstag 9.00 Uhr ging es nach anfänglichen Tränen zu dem Thüringer Jugendfeuerwehrcamp an die Plothener Seenplatte zwischen Pößneck und Schleiz. Angekommen wurde sich schnell eingerichtet, Gegend erkundet und Bekanntschaften beim Volleyball spielen geschlossen. 17.30 wurden die Projekttage offiziell mit 335 Teilnehmern eröffnet und anschließen Gruppenfotos der einzelnen Feuerwehren am Badeplatz gemacht. Zum Ausklang des Tages wurden im Lagerkino zwei Filme gezeigt.Der Freitag war unser großer Projekttag unter dem Motto  „Alles Anders-Alles Gleich“. Dort konnten wir erleben wie sich der Alltag für Menschen mit Behinderungen darstellt. Dies wurde spielerich veranschaulicht im Spiel  Fußball-WM. Dort spielten sie  mit verbunden Augen, Taub und zusammengebundenen Beinen Fußball.

 

Dies verdeutlichte, den enormem Einschnitt im Leben mit Verzicht auf Sehen, Hören und Einschränkungen am Laufen.

Selbst beim Spiel „Flugzeugabsturz“ waren unsere Kinder gefordert, die durch Los in Helfer und Verletzte eingeteilt waren und mussten selbst entscheiden wen sie zuerst retten.

Freie Zeit am Abend wurde genutzt für Baden und Bootfahren. Ab 20.00 Uhr ging es auf zur Nachtolympiade rund um den Teich bei einer Länge von 6 km, die dann zur aufregenden Nachtwanderung wurde. Da waren Teamfähigkeit, Wissen und Können aller Art gefragt , an mehren Stationen warteten die unterschiedlichsten Aufgaben, die mit voller Eifer und Erwartungen erfüllt wurden.  Da erreichten unsere Kinder den  11. Platz von 27 Wehren.

Am Samstag waren wieder Wettbewerbe angesagt, wie Bobby-Car -Rennen, Zielangeln, Bootwettfahren, Stafette, Reifen rollen, Kräuter- und Blumenkunde, Erste Hilfe zu Lande und auf dem Wasser, Sackhüpfen auf Feuerwehrart usw. Da erreichten sie den 23. Platz.  Aber bei dem herrlichen Wetter und der Anstrengung war Baden, Sonnen und Spielen natürlich verdient drin. Zum Ausklang des Tages war eine Disco geplant, die  durch ein heftiges Gewitter in Gefahr war. Aber es war nur von kurzer Dauer und DJ Sven legte auf und alle hatten richtig viel Spaß.

Sonntagmorgen kurz vor der Abreise gab es einen Abschlussapell mit Bekanntgabe der Platzierungen und einem Erinnerungsfoto an diese schöne Zeit.

Wir freuen uns schon auf das große Landeszeltlager im nächsten Jahr in Erfurt.

Joomla Plugin